Eine Stadt für alle

Am 20. Januar feierte Magdeburgs Meile der Demokratie ihr 10. Jubiläum – mittendrin das Hegel-Gymnasium! Bereits im Verlauf der Woche hatten sich Schülerinnen und Schüler an der Stolperstein-Putzaktion beteiligt. Am Sonnabend engagierten sich die Mitglieder der Initiativgruppe „Schule ohne Rassismus“ am Stand des Hegel-Gymnasiums auf der Schulmeile für eine weltoffene Stadt und ein demokratisches Miteinander.

Besucher der Meile waren eingeladen, mit Stecknadeln ihren eigenen „Weg nach Magdeburg“ auf großformatigen Welt-, Europa- und Deutschlandkarten zu markieren – ein von vielen dankbar angenommener Gesprächsanlass über Heimat und Gastfreundschaft. Beim Verkauf von Suppe und Kuchen sammelten die Schülerinnen, unterstützt durch Eltern, Schulverein und Lehrerinnen, Spenden für den Förderverein „Neue Synagoge Magdeburg“ und die Arbeitsgruppe Stolpersteine der Stadt.

Von den vielen positiven Eindrücken des Tages wird besonders der Auftritt eines Gesangstrios unserer Schule auf der großen Bühne in Erinnerung bleiben und – mit John Lennon – unsere Tat- und Vorstellungskraft herausfordern: „Imagine all the people living life in peace …“.

Hinweis


Die Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler des Jahrgangs 9 sowie die Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler des Jahrgangs 10 finden im Januar statt.