Unsere Chorfahrt

  • 20180829_132618
  • 20180830_183830 (002)
  • P1080208

Dieses Jahr nahm die Klasse 5/1 erstmals am Chorlager in Zichtau teil, das vom 29.08.-31.08. ging. Drei Schülerinnen berichten:

29.09.2018

Mein Opa fuhr mich mit seinem Auto zum Parkplatz. Ich war so aufgeregt! Es war 8.00 Uhr, als wir mit dem Bus losfuhren. Ich saß neben meiner besten Freundin. Um 9.15 Uhr sind wir in Zichtau angekommen. Meine Gruppe und ich haben gleich den Bungalow 2 gefunden, wir haben auch sofort unsere Betten bezogen. Der Bungalow war sehr schön, wir hatten sogar eine Terrasse! 10.25 Uhr waren wir fertig, dann sind wir schnell zur Chorprobe gerannt. Unsere Paten aus der sechsten Klasse haben uns geholfen, uns zurecht zu finden.
Um 10.30 Uhr saßen alle Fünft- und Sechstklässler im Chorraum. Dann haben wir anderthalb Stunden gesungen. Um 12.00 Uhr gab es Mittagessen.
Um 14.00 Uhr saßen wir alle wieder im Chorraum. Endlich war es soweit! Um 15.30 Uhr durften wir zum Schwimmbad gehen. Wir hatten bis 17.00 Uhr Zeit. Ich bin vom Einmeterbrett gesprungen, das hat Spaß gemacht. Ein paar Kinder und ich haben einen Frosch gesehen.
Anschließend sind wir wieder zurückgegangen, denn um 17.00 Uhr begann schon die nächste Chorprobe. Wir haben bis 18.00 Uhr gesungen. Zum Abendbrot haben wir gegrillt. Um 20.30 Uhr war Nachtruhe. Und schon war der erste Tag vorbei.

30.08.2018

Frau Niklaß wollte uns um 7.30 Uhr wecken, doch da waren wir schon lange wach. Von 8.00-9.30 Uhr gab es Frühstück. Nach einer kurzen Pause begann die Chorprobe. Die Proben bestanden aus dem Erlernen neuer Lieder (u.a. ganz schwere für das Konzert am 20.10.2018, bei dem die Komponisten Emma Rösler, Dominic Mück und Finn Wirsich ihre Werke vorstellen) und Sprecherziehung. Die Proben dauerten bis zum Mittagessen, es gab Schnitzel, Blumenkohl und Kartoffeln.
Ab 14.00 Uhr probten wir erneut, bis es um 15.30 Uhr Kuchen gab. Nach dem Kuchenessen hatten wir Freizeit bis 16.30 Uhr.
An diesem Tag regnete es immer mal. Aber zwischen den Regengüssen spielten wir mit Frau Niklaß „Ball über die Schnur“. Unsere Mannschaft gewann knapp.
Danach hatten wir noch einmal Chorprobe bis zum Abendbrot. An diesem Abend durften wir einen schönen Film schauen, er hieß „Mathilda“ und weil er so lange ging, war die Nachtruhe erst um 21.00 Uhr.

31.08.2018

Am Freitag sind wir 7.30 Uhr aufgestanden, denn wir mussten uns heute beeilen, da Leni Geburtstag hatte und wir für sie beim Frühstück singen wollten. Leni hat sich darüber gefreut.
Von 8.00- 9.00 Uhr gab es Frühstück, wer aber schon früher mit dem Essen fertig war, durfte schon Kofferpacken gehen.
Um 9.00 Uhr hat die Chorprobe für diesen Tag begonnen. Wir haben Weihnachtslieder und wieder schöne Kanons gesungen. Neben unseren vier Weihnachtsliedern haben wir 17(!) unterschiedliche Kanons gesungen und einige neu gelernt. Natürlich haben wir auch mit Frau Walter Sprecherziehung gemacht und Spiele gespielt.
Um 12.00 Uhr gab es Mittag, nach dem Essen hatten wir bis 14.00 Uhr Pause. Danach hatten wir die letzte Chorprobe und um 14.30 Uhr ging es dann wieder heim nach Magdeburg, wo uns unsere Eltern abholten. Damit war unser erstes Chorlager beendet. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.


Killari Fachin Schollasch, Linda Müller, Lola Gramm; Kursiv- Frau Walter

Hinweis


Die Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler des Jahrgangs 9 sowie die Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler des Jahrgangs 10 finden im Januar statt.